smartwebsites - Webseiten digital persönlich - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der beatrice wespi gmbh mit Sitz in Wohlen b. Bern

  1. Vertragsgegenstand
    Die beatrice wespi gmbh bietet ihre Marketing Dienstleistung (Webdesign) als Basisprodukt mit optionalen Modulen an. In der Konzept Phase werden gemeinsam mit dem Kunden Art und Umfang der Marketing Maßnahmen festgelegt und danach eine Basisversion der geplanten Maßnahmen erstellt. Dem Kunden wird die Endversion schliesslich Online zugänglich gemacht.
  2. Mitwirkungspflicht des Kunden
    Den Kunden trifft bei sämtlichen Schritten eine Mitwirkungspflicht (Überlassung aller Daten und Informationen, Texte, Bilder, Grafiken, Logos, Videos, etc., soweit diese nicht durch die beatrice wespi gmbh erstellt werden). Er prüft Konzept, Basis- und Endversion sorgfältig und gibt diese ausdrücklich oder stillschweigend frei. Zeitliche Verzögerungen in der Realisation und daraus entstehende Schäden durch mangelnde Mitwirkung des Kunden hat die beatrice wespi gmbh nicht zu vertreten.
  3. Mängelrüge
    Der Kunde prüft die Endversion unverzüglich. Allfällige Mängel sind innert einer Frist von 10 Arbeitstagen in Schriftform zu rügen. Für Mängel, welche durch mangelhaftes Material des Kunden oder durch Weisungen des Kunden und entgegen ausdrücklicher Abmahnung durch die beatrice wespi gmbh entstehen, schliesst diese die Haftpflicht aus. Ohne Mängelrüge innert Frist gilt das Produkt als genehmigt.
  4. Urheberrecht
    Urheberrechtsansprüche von der beatrice wespi gmbh an Bildern, Design, Texten, etc. sowie das Recht am Quellcode (Programmcode) sind, falls nicht ausdrücklich anders bestimmt, im Rahmen der vertragsgemässen Nutzung durch den Kunden mit der vereinbarten Entschädigung abgegolten. Die beatrice wespi gmbh hat das Recht, die erstellten Werke zu Demonstrationszwecken und als Referenz zu gebrauchen und als Urheberin genannt zu werden (Copyright-Vermerk).
  5. Ansprüche Dritter
    Für Rechte Dritter (Urheberrechte u.dgl.) an durch den Kunden geliefertem Material und Daten übernimmt die beatrice wespi gmbh keine Haftung. Der Kunde stellt die beatrice wespi gmbh frei von Rechtsansprüchen, welche Dritte ihr gegenüber erheben. Er leistet Ersatz für angemessene Kosten der Rechtsverteidigung.
  6. Inhaltliche Haftung
    Die beatrice wespi gmbh lehnt jede inhaltliche Haftung ab. Bei Rechts- oder Sittenwidrigkeit ist die beatrice wespi gmbh berechtigt, die Ausführung zu verweigern. Die Abmahnung hat umgehend zu erfolgen. Dadurch entstehende zeitliche Verzögerungen oder Verhinderung des Projekts hat die beatrice wespi gmbh nicht zu vertreten.
  7. Vergütung
    Die erste Besprechung ist für neue Kunden unentgeltlich und für beide Parteien unverbindlich. Sämtliche Massnahmen werden als Pauschalangebote oder nach Stundenaufwand (Kostendach) offeriert. Auslagen sind separat zu erstatten. Die beatrice wespi gmbh hat das Recht, bei Auftragserteilung 20% des Auftragsvolumens als Vorauszahlung und jeweils per Ende eines jeden Monats Abschlagszahlungen nach Arbeitsfortschritt zu verlangen. Mehraufwendungen, welche durch verspätete Änderungswünsche nach Freigabe des Konzepts bzw. der Basisversion notwendig werden, sind separat im Stundentarif zu vergüten. Bei Zahlungsrückständen hat die beatrice wespi gmbh das Recht, die Weiterführung zu sistieren. Zeitliche Verzögerungen durch Zahlungsrückstand des Kunden hat die beatrice wespi gmbh nicht zu vertreten. Die beatrice wespi gmbh behält sich vor, nach erfolgloser Abmahnung bereits erledigte Arbeiten zurückzufordern oder offline zu schalten.
  8. Geheimhaltung / Datenschutz
    Die beatrice wespi gmbh behandelt die ihr im Rahmen der Vertragsausführung bekannt gewordenen Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, Daten, Informationen, u. dgl. über den Kunden vertraulich. Sie beachtet den gesetzlichen Daten- und Persönlichkeitsschutz und bewahrt den Kunden soweit tunlich vor Missbrauch durch Dritte. Die Geheimhaltungspflicht dauert über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus an. Auf ausdrückliches Verlangen des Kunden werden sämtliche Kundendaten umgehend gelöscht.
  9. Datensicherheit
    Die beatrice wespi gmbh hält ihre technischen Einrichtungen auf dem neuesten Stand und sichert ihre Arbeitsergebnisse laufend ab. Der Kunde verpflichtet sich, von durch ihn gelieferte Daten und Material eigene Backups zu machen. Für den Verlust von Daten (-banken) des Kunden bzw. den Ausfall technischer Infrastruktur bei Dritten (Webserver, Mailserver, etc.) übernimmt die beatrice wespi gmbh keine Haftung. Der Kunde hat das Recht, vom Endprodukt eine Sicherungskopie herzustellen bzw. gegen separate Entschädigung durch die beatrice wespi gmbh herstellen zu lassen.

    Unterlagen des Kunden werden mit der Schlussrechnung retourniert. Ohne gegenteilige Rückäusserung des Kunden innert 10 Tagen sind die Unterlagen vollständig und die beatrice wespi gmbh trifft keine weitere Aufbewahrungspflicht. Vorlagen/Daten, die durch die beatrice wespi gmbh erstellt wurden, können nach Ablauf von 3 Jahren vernichtet werden.

  10. Rücktritt vom Vertrag
    Der Rücktritt vom Vertrag ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. Tod, Insolvenz, Geschäftsaufgabe) und gegen volle Schadloshaltung für bisher geleistete Arbeit und Investitionen möglich.
  11. Abeatrice wespieichende Vereinbarungen
    Von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Abreden sind nur in Schriftform gültig.
  12. Salvatorische Klausel
    Sollten sich einzelne Artikel dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Bestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.

Der Gerichtsstand liegt am Geschäftssitz von der beatrice wespi gmbh in Wohlen bei Bern (CH). Es ist Schweizer Recht anwendbar.

  1. Januar 2019 / beatrice wespi gmbh

Bildquelle: Adobe Stock / Tierney